Das sozialunternehmerische Buch: Arbeit für alle

January 23, 2019

 

 

Das St. Galler Modell für Sozialfirmen wurde von der Dock Gruppe AG erfunden und es wird mittlerweile an über zehn Standorten in der Deutschschweiz angewendet. Insgesamt arbeiten aktuell fast 1400 Personen in den Betrieben der Dock Gruppe AG. Die allermeisten kommen aus der Sozialhilfe. In Biel bietet die Sozialfirma GAD plus AG auch ca. 150 Arbeitsplätze nach dem St. Galler Modell an. Das St. Galler Modell ist ein Paradebeispiel unternehmerischer Arbeitsintegration. Im Zentrum steht die Arbeitsmarktnähe und die Autorisierung der Arbeitnehmer. Wer im St. Galler Modell arbeitet, soll auf einen guten Arbeitgeber zählen können und einen unbefristeten Arbeitsplatz vorfinden. Wer eine Stelle hat, soll diese sofort antreten können, wer keine findet, soll keine Angst mehr haben müssen vor Arbeitslosigkeit und Einsamkeit. Arbeit für alle ist eine sozialunternehmerische Vision. Es gibt genügend Arbeit, die sich eignet für eine Sozialfirma. Wir sehen es als sozialunternehmerische Aufgabe an, die Arbeit so zu organisieren, dass auch Menschen mit beeinträchtigter Leistungsfähigkeit ohne Druck arbeiten können.

Es liegt an uns Fachleuten der Arbeitsintegration, solche Arbeitsplätze zu schaffen für alle, die arbeiten wollen, aber keine Stelle finden können.

Das neue Handbuch zum St. Galler Modell ist aus Sicht der Praxis geschrieben. Es soll Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmern Mut machen und aufzeigen, was unternehmerische Arbeitsintegration im Alltag wirklich bedeutet.

Ein lesenswertes Buch über ein Erfolgsmodell aus der Ostschweiz.

 

 

Lynn Blattmann, Arbeit für alle, das St. Galler Modell für Arbeitsintegration, Zürich 2017.

Das Buch ist im rüffer&rub Verlag in Zürich erschienen. Sie können es hier bestellen.

Please reload

Aktuelle Blogeinträge

October 7, 2019

September 19, 2018

September 16, 2018

June 22, 2018

Please reload