Fast 90% der Flüchtlinge bei Sozialhilfe

December 20, 2017

 

Wer sein Land aus politischen Gründen verlassen muss und das Glück hat, in der Schweiz einen positiven Asylbescheid zu bekommen, hat trotzdem vergleichsweise geringe Chancen, in der neuen Heimat ein eigenes Auskommen zu finden und ohne staatliche Hilfe leben zu können. Für die Betroffenen ist dies eine unbefriedigende Situation, an der sie allein oft wenig ändern können. Die Gelder, die der Bund für Arbeitsintegration bereit stellt, sind sehr gering, sie genügen oft nicht für die notwendigen Lernschritte.

Auf der anderen Seite ist die Schweiz ein reiches Land mit vielen Stiftungen, die Gutes tun wollen und ein Land mit vielen gutausgebildeten Einheimischen, die das Sozialwesen und die Anforderungen der lokalen Wirtschaft bestens kennen.

Die St. Galler Dock Gruppe AG  startet ab Januar mit der Unterstützung von Schweizer Stiftungen ein Arbeitstraining als Einstieg für geringqualifizierte Flüchtlinge. An sechs Standorten der Dock Gruppe entstehen ca. 100 Trainingsplätze. Es geht dabei um Basiskompetenzen für die Arbeitsmarktfähigkeit, im Schulungsblock werden Themen wie Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement, Wirtschaftsorganisation, Arbeitsmarkt, etc. behandelt.

Angesichts der enorm hohen Sozialhilfequote meinen wir: Es gibt noch viel zu tun für SozialunternehmerInnen, die gerne Probleme anpacken! Wohlan!

Please reload

Aktuelle Blogeinträge

October 7, 2019

September 19, 2018

September 16, 2018

June 22, 2018

Please reload