CAS Change und Innovation

January 8, 2019

 

Die ZHAW bietet ein spannendes CAS an. Konstantin Kehl, der Verantwortliche stellt das Angebot hier vor: 

 

Die Situation kennt jede Fach- und Führungsperson in Sozialfirmen, im Sozialwesen, im Non-Profit-Bereich: In der Organisation wird wieder einmal an der eigenen Innovationsfähigkeit gezweifelt. Draussen spricht alles von Innovation und Agilität. Aber was tritt zu Tage, wenn wir mit kritischem Blick vor der eigenen Haustüre kehren? Was bleibt übrig, wenn wir die Allgemeinplätze und Lippenbekenntnisse aus dem täglichen Management-Sprech abziehen?

Dass Leitungspersonen davon ausgehen, die eigene Organisation dynamisch und unternehmerisch in die Zukunft zu führen – völlig logisch, geschenkt. Doch was wird davon in der gesamten Organisation gelebt? Wie lassen sich die mit Innovation und Agilitätsanforderungen einhergehenden Veränderungsnotwendigkeiten sinnvoll planen und umsetzen? Wie lässt sich der entsprechende «Change» nachhaltig implementieren?

In der Realität hakt es oft an kulturellen Barrieren, an widerborstigen Zielkonflikten, an starren Regulationen und Finanzierungsmodellen, an Ressourcenengpässen, manchmal auch an Führungsschwäche oder an fehlendem Personal für neue Rollen und Aufgaben. Und was Innovation im konkreten Organisationskontext und im Hinblick auf die eigene Arbeit bedeutet, ist mitnichten immer klar. Weil alle diese Fragezeichen und Unsicherheiten oft mehr Komplexität produzieren, als dass sie Unwägbarkeiten reduzieren, ersticken Innovationsbemühungen regelmässig im Keim. «Innovativ» und zugleich «erprobt» ist dann gerne das, was man ohnehin seit 30 Jahren macht.

Wir sind der Überzeugung, dass sich Organisationen, die einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten, ständig neu erfinden müssen. Und dass soziale Innovation ein Prozess ist, der bei individuellen Personen, ihren Kompetenzen und Haltungen ansetzt.

Deshalb lancieren wir ein Weiterbildungsangebot, das auf Innovationen in Non-Profit-Organisationen und Sozialunternehmen zugeschnitten ist. Aktiv und kritisch mitgewirkt bei der Entwicklung des Curriculums haben erfahrene Praktikerinnen und Praktiker wie die Social Entrepreneurs Lynn Blattmann und Carsten Rübsamen, die jeweils Lehreinheiten übernehmen. Ein besonderes Plus ist die dreitägige Change- und Innovationswerkstatt in Kooperation mit Denkmotor aus Zürich, in deren Rahmen Teams von Teilnehmenden – angelehnt an Methoden aus dem Design Thinking – ihre Ideen bis hin zu einem konkreten Ergebnis und Umsetzungsplan entwickeln.

Der CAS «Change und Innovation in Non-Profit-Organisationen» ermöglicht es, Veränderungen und Innovationen in der eigenen Organisation anzustossen und zu implementieren. Der CAS bietet eine Plattform, um Gelerntes direkt anzuwenden und Kompetenzen bei der Gestaltung von Veränderungs- und Innovationsvorhaben schrittweise zu vertiefen. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Menschen, deren Leidenschaft es ebenfalls ist, die eigene Organisation voranzubringen, stehen dabei ganz im Zentrum.

Mehr Informationen zum CAS erhalten Sie hier.

 

 

 

Please reload

Aktuelle Blogeinträge

October 7, 2019

September 19, 2018

September 16, 2018

June 22, 2018

Please reload